Neues Arrange-along: Lisa Lân

Benutzeravatar
Susanne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 639
Registriert: Di 4. Okt 2005, 12:15
Meine Harfe(n): Deutsche Hakenharfe von Thurau
Wohnort: Llangattock, Wales, UK

Re: Neues Arrange-along: Lisa Lân

Beitrag von Susanne »

Gut, also das Interesse scheint ja nicht gerade überwältigend zu sein ... Ich hab trotzdem mal einen ersten Schnipsel probiert. Bitte nicht im Walzertakt spielen. :_rolleyes_: Vera oder sonst wer, wenn ihr die Musescore-Datei dazu haben wollt, bitte melden, da das Dateiformat hier nicht anhängbar ist (Mailkontakt diese Woche über frei). Wie üblich, Bild zum sofort Angucken und PDF zum Runterladen.

Bildschirmfoto 2020-09-14 um 14.03.06.png
Lisa_Lân_Susanne_1.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
GrafZahl2
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 373
Registriert: Di 5. Mai 2015, 09:00
Skype-ID: Christof.Schmidt
Postleitzahl: 74211
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Doppelpedalharfe Aoyama Amphion
Chromatische Harfe 6/6 (Zangerle)

Re: Neues Arrange-along: Lisa Lân

Beitrag von GrafZahl2 »

Susanne hat geschrieben: Mo 14. Sep 2020, 15:12... also das Interesse scheint ja nicht gerade überwältigend zu sein ...
:_grin_: Wieso denn, ich sagte doch, daß ich 2h Spaß damit hatte.
Ich war nur zu faul,die Session aufzunehmen oder aufzuschreiben

Dann hier mal ein Mitschrieb - wobei die letzte Version nicht fertig/gut ist .Gemeint war -ähnlich einem der verlinkten Videos- einfach "wild Arpeggien auf die molligen Akkorde" - blubber blubber eben (daher der Versionstitel) . Aufgeschrieben habe ich hier irgendwelche 16tel ...
Die 4. Version denke ich mal (bei Rebecca bin ich mir da nicht so 100% sicher) ist eher was für die Ritter der Kreuzsaitigen Harfen - ich hab's eben mit der 6x6 reingehauen :_cool_:

Cheers, Christof
LisaDingens.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. Friedrich Nietzsche
Benutzeravatar
Susanne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 639
Registriert: Di 4. Okt 2005, 12:15
Meine Harfe(n): Deutsche Hakenharfe von Thurau
Wohnort: Llangattock, Wales, UK

Re: Neues Arrange-along: Lisa Lân

Beitrag von Susanne »

Hallo Christof, entschuldige die späte Antwort, mich hatte in der Zwischenzeit ein Abgabetermin angeschrien.

Respekt vor deinen kompositorischen Fähigkeiten. Ich hatte eben viel Spaß beim Anhören. Auch wenn es nur - nach fleißigem Abschreiben - per Musescore-Elektronik ging, denn spielen kann ich das nicht; das Ganze ist weit jenseits meines Horizonts. Obwohl - bei der Fünfviertelversion hab ich vielleicht sogar Chancen, sie irgendwann zu können, und zum Glück gefällt mir grad die besonders gut. Danke dafür.

Am wenigstens gefällt mir die Schunkelversion, wie du dir ja vielleicht denken kannst. Als musikalischer Witz zwischendrin aber ganz nett.

GrafZahl2 hat geschrieben: Mo 14. Sep 2020, 21:08
wobei die letzte Version nicht fertig/gut ist .Gemeint war -ähnlich einem der verlinkten Videos- einfach "wild Arpeggien auf die molligen Akkorde" - blubber blubber eben (daher der Versionstitel) .
Ja, aber für mich ist das trotzdem interessant und lehrreich, weil es ein Licht auf das Prinzip wirft, nach dem man Melodien mit Arpeggien "strecken" kann.

GrafZahl2 hat geschrieben: Mo 14. Sep 2020, 21:08
bei Rebecca bin ich mir da nicht so 100% sicher[/size])
???

Hier drängeln sich ja nicht gerade die Mitarrangeure; trotzdem für alle, die's interessiert, der Hinweis, dass ihr bei den walisischen Anmerkungen in Christofs Partitur keine wichtigen Vortragsbezeichnungen oder Ähnliches verpasst (seh ich zumindest so). Und Christof, ich denke mal, die Zahl der Leute hier, die Walisisch können, ist überschaubar. Wenn es nur für dein eigenes Amüsement gedacht war - von mir aus.
Benutzeravatar
Susanne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 639
Registriert: Di 4. Okt 2005, 12:15
Meine Harfe(n): Deutsche Hakenharfe von Thurau
Wohnort: Llangattock, Wales, UK

Re: Neues Arrange-along: Lisa Lân

Beitrag von Susanne »

Ich ziehe mich dann mal aus diesem Thread zurück.

Nach wie vor bin ich sehr von der Nützlichkeit dieser Arrange-alongs überzeugt, besonders für nur leicht bis mittel Fortgeschrittene wie mich selbst. Bei Waves of Kilkee und Flower of Kristiansand habe ich unheimlich viel gelernt, und auch bei Sea Invocation, obwohl ich an Letzterem nicht beteiligt war. Noch mal danke an alle, die mitgemacht haben. Ich werde in Zukunft keine Arrange-alongs mehr selbst initiieren, bin aber evtl. als Mitstreiterin da.
Deirdre
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 304
Registriert: Di 7. Apr 2015, 20:52
Postleitzahl: 18057
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): 'Rose' eine restaurierte Harfe - genaues Alter unbekannt
'Wölkchen' - eine 'Waring-Harfe, Hamburger Edition'

Re: Neues Arrange-along: Lisa Lân

Beitrag von Deirdre »

Susanne hat geschrieben: Mo 14. Sep 2020, 15:12 Gut, also das Interesse scheint ja nicht gerade überwältigend zu sein ...
Kann nur für mich sprechen, aber ich bin durchaus interessiert - es fehlt mir nur im Moment schlicht an Zeit um einzusteigen (bin gerade beruflich und privat ziemlich eingespannt). Schreibe diesen Post so ein bisschen auf dem Sprung... :_wink_:
Susanne hat geschrieben: Di 22. Sep 2020, 15:43 Ich ziehe mich dann mal aus diesem Thread zurück.

Nach wie vor bin ich sehr von der Nützlichkeit dieser Arrange-alongs überzeugt, besonders für nur leicht bis mittel Fortgeschrittene wie mich selbst. Bei Waves of Kilkee und Flower of Kristiansand habe ich unheimlich viel gelernt, und auch bei Sea Invocation, obwohl ich an Letzterem nicht beteiligt war. Noch mal danke an alle, die mitgemacht haben. Ich werde in Zukunft keine Arrange-alongs mehr selbst initiieren, bin aber evtl. als Mitstreiterin da.
Das mit der Nützlichkeit von Arrange-alongs würde ich sofort unterschreiben - habe dabei viel gelernt, obwohl ich mich nun gar nicht als fortgeschritten einstufen würde - bei mir reicht es nicht mal zu 'mittel'... :_grin_:

Ich fände es schade, wenn du tatsächlich in Zukunft keine Arrange-alongs mehr initiieren würdest - m. Mn. nach liegt es weniger an Desinteresse für Arrange-alongs als solche, wenn sich wenige beteiligen, auch nicht an den ausgesuchten Stücken (die fand ich bisher alle schön :_smile_: ).

Tatsächlich nehme ich an, dass zum einen wichtig ist, wie viel Zeit jemand gerade zur Verfügung hat. Zum anderen glaube ich, dass es bisschen Überwindung kosten kann (gerade für Anfänger wie z. B. mich oder vielleicht auch Vera - wenn du schon fortgeschritten bist, Vera, entschuldige bitte!), sich tatsächlich ans Arrangieren heranzutrauen und dann auch noch anderen die Ergebnisse zu zeigen...

Worauf ich zur Zeit besonders neugierig bin, ist, wie Veras Arrangement aussieht, wenn sie schon zum Arrangieren gekommen ist...

Liebe Grüße,

Deirdre
- Primum nil nocere -
Benutzeravatar
Vera
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 328
Registriert: Di 5. Jul 2016, 20:10
Skype-ID: Vera DK
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine erste:
eine Gosewinkel Harfe
(mag ich immer noch sehr gerne spielen)
27 Saiten, normalerweise in F-Dur gestimmt, mit drei Haken pro Oktave
HAKEN, keine Klappen
(allerdings hab ich sie in C-Dur gestimmt)

Dann ist mir kürzlich eine Camac Korrigan zugelaufen.
Mit Darmsaiten.... muss ich mch erstmal dran gewöhnen

Dann ist da noch Fröschlein, eine kleine,recht alte Harfe, hab ich mit Unterstützung von Karsten "renoviert" und nochmal zum Klingen gebracht

Aber wie ich mich kenne ist das noch nicht das Ende der
(Harfen) Geschichte

.
Wohnort: Frankreich in der Nähe von Saarlouis

Re: Neues Arrange-along: Lisa Lân

Beitrag von Vera »

Ich möchte Deindre voll und ganz zustimmen.Ich fände es auch schade, wenn du dich da zurück ziehen würdest.
Ja es ist bei vielen vielleicht ein Zeit Faktor.
Ich hab zum Beispiel im Oktober einen Workshop gebucht, da haben wir schon Noten bekommen, und ich bemühe mich,halbwegs gut vorbereitet zu sein. Da bleibt wenig Zeit noch nebenher was anderes zu spielen.
Ja als Anfänger, und da zählst du mich zurecht dazu fällt es schwer, sich da einzubringen
Ich muss auch zugeben.... zu Beginn wollte ich mich mit dem Song beschäftigen, dann hab ich mal in dem vorherigen Beitrag deines Arrange along gelesen was da so gelaufen ist... und erkannt, dass ich da nicht mithalten kann.
Ich kann schlecht Noten lesen, geschweige denn schreiben, und ein Programm dazu habe ich auch nicht. So wollte ich dann doch eher Zuhörer /Mitleser bleiben.
Reich ist, wer mehr Träume im Herzen hat, als die Realität zerstören kann
mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1445
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: Neues Arrange-along: Lisa Lân

Beitrag von mygga »

Es liegt bei mir nicht an mangelndem Interesse. Mich wirft der zweite Corona-Hype genauso aus der Bahn wie der erste plus durchdrehende Firma. Ich bin froh, wenn ich überhaupt noch zum Harfespielen komme, und glücklich, wenn ich einfach was nachspielen darf. Es fehlt an Energie in jeder Hinsicht. Get up - survive - go to bed.

Aber manchmal ist es einfach gut, Abstand zu gewinnen, Raum für Neues zu schaffen und festzustellen, dass auch andere Mütter schöne Töchter haben. Leben ist Veränderung.
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)
Benutzeravatar
Susanne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 639
Registriert: Di 4. Okt 2005, 12:15
Meine Harfe(n): Deutsche Hakenharfe von Thurau
Wohnort: Llangattock, Wales, UK

Re: Neues Arrange-along: Lisa Lân

Beitrag von Susanne »

Ihr Lieben, ich glaube, ich habe ein Missverständnis verursacht, durch zwei Aussagen von mir, die gar nichts miteinander zu tun hatten.

Zum einen hatte ich konstatiert, dass bei diesem Arrange-along hier nur wenige mittun. Das finde ich ganz normal und wäre für mich kein Grund, mich beleidigt zurückzuziehen oder so was. Ich hatte bloß - für mich - jetzt erst mal einen Haken dran gemacht. Bei Flower of Kristiansand waren wir ja auch nur zu zweit, und dadurch war diese Sache ebenfalls relativ schnell erledigt (und trotzdem für mich sehr ergiebig, durch deine Beiträge, Deirdre).

Zum anderen hatte ich angekündigt, selbst nichts Derartiges mehr zu initiieren. Dafür gibt's genau den gleichen Grund wie bei euch: Zeit. Wenn ich selber so einen Arrange-along-Laden aufmache, fühle ich mich mehr in der Verantwortung, als wenn ich bloß mitmache, und will dann nicht wochenlang in der Versenkung verschwinden, weil ich mich übernommen habe (diesen Fehler habe ich leider auch bei anderen Sachen schon öfter gemacht). Ich habe zwei, streng genommen sogar drei kreative Berufe, einen Haufen zusätzlicher Interessen und kenne viel zu viele liebe Leute (in mehreren Ländern) von denen ich die meisten aufs Abscheulichste vernachlässige. Und älter werde ich halt auch. Ich überlege deshalb zurzeit auch, mich ganz aus dem Forum zu verabschieden. Also, zusammengefasst: Mit säuerlichen Gefühlen wegen diesem Thread hier hat das überhaupt nichts zu tun.
Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2535
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim
Kontaktdaten:

Re: Neues Arrange-along: Lisa Lân

Beitrag von bastian »

Susanne hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 15:24 Ich überlege deshalb zurzeit auch, mich ganz aus dem Forum zu verabschieden.
Och nöö, Susanne. Ich freue mich immer von dir zu lesen. Auch wenn es nur selten ist.
Nulla vita sine musica.
Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5709
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Neues Arrange-along: Lisa Lân

Beitrag von Der Juergen »

Susanne hat geschrieben: Do 24. Sep 2020, 15:24Und älter werde ich halt auch. Ich überlege deshalb zurzeit auch, mich ganz aus dem Forum zu verabschieden.
Liebe Susanne,
was spricht du von »älter«??? :_wink_:

Ich fände es auch sehr, sehr schade, wenn du hier nicht mehr auftauchtest!

Selbst bin ich in der letzten Zeit vergleichsweise selten hier schreibend (aber lese doch ziemlich regelmäßig mit).
Das liegt einfach daran, dass ich unter anderem im Zusammenhang mit dem Harfensymposion 2022 aktiv bin, meine musikwissenschaftlichen Bestände immer wieder auf einen neueren Stand bringe, Fragen beantworte usw.

Also, liebe Susanne, bleib doch bitte hier :_kiss_:
Ganz liebe Grüße nach Wales
Jürgen

PS: Übrigens gibt es eine wunderbare neue CD (sein Debut-Album) von Max(imilian) Ehrhardt auf der Welsh Triple und ein leider viel zu kurzes Interview mit ihm.
#HarpistsForFuture www.harfenwinter.dewww.harfensymposion.de (beratende Mitarbeit) • harfenbaukurs.de • harfensommer.de • zeitenklang.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner
Antworten