Autotransport Volksharfe

Harflinger
schon länger da
Beiträge: 31
Registriert: So 18. Jun 2023, 21:22
Postleitzahl: 21776
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Volksharfe Mod. 80 (Fischer)

Re: Autotransport Volksharfe

Beitrag von Harflinger »

Dann mal eine Ergänzungsfrage zum Thema "Harfe sichern mit Spanngurt":
Bei meiner Volksharfe bieten sich da zwei Stellen an: Den Spanngurt um das Rundholz wickeln und von der anderen Seite durch zwei Schalllöcher fädeln (ggf. mit einem Lappen drum, um das Holz zu schonen).
Hält das die Harfe aus, wenn da mal beim Strammziehen und/oder Bremsen da Zug drauf kommt? Erfahrungswerte?
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4997
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Autotransport Volksharfe

Beitrag von Maira »

Die Harfentasche hat auf der Rückseite einen Eingriff.
Ich benutze sogenannte Gummispinnen.
Das sind Rundgummis mit Metallhaken an den Enden.
Damit lassen sich die Dinger einhaken.
Am Eingriff / "Schalloch" und am Haltegriff am Auto
kann man die befestigen, wenn man will kann man an der Harfe ein
Tüchlein / Stofftaschentuch mit einklemmen sofern die Schutzgummi abgefallen sind.
Nach Vorne kann die Harfe nicht, sie klemmt zwischen den Vordersitzen.
Das mache ich so weil sonst die Harfe in den Kurven zu den Seiten klappt.
Das ist nicht schön, also: festklemmen wo es geht.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Antworten