Cello

Du spielst noch andere Instrumente und möchtest Dich gerne darüber austauschen? Dann bist Du hier richtig!
Benutzeravatar
Vera
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 448
Registriert: Di 5. Jul 2016, 20:10
Skype-ID: Vera DK
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine erste:
eine Gosewinkel Harfe
Dann ist da noch Fröschlein, eine kleine, recht alte Harfe, hab ich mit Unterstützung von Karsten "renoviert" und nochmal zum Klingen gebracht
Ein weiteres Schätzchen wartet noch auf seine Aufarbeitung
Aber wie ich mich kenne ist das noch nicht das Ende der
(Harfen) Geschichte
Oder doch?

.
Wohnort: Frankreich in der Nähe von Saarlouis

Re: Cello

Beitrag von Vera »

Also
Mit den Blasinstrumenten hab ich es eigentlich nicht so.
Ich habe zwar eine Indianerflöte (die mich mit noch anderen Instrumenten bei meinen Klangreisen begleitet)
Klingt sehr schön, wirklich, aber ihr entlocke ich eigentlich nur meditative Klänge, und das reicht mir auf dem Gebiet.
Die Querfoöte finde ich noch interessant, ich mag den Klang (hab sogar eine irgendwo rumliegen) aber die Blastechnik hab ich nie so richtig hinbekommen

Eine Schnupperstunde kannst Du gewiss vereinbaren.
Auch wenn Du von vorne herein ehrlich bist und sagst daß Du das ausprobieren willst ob es überhaupt zu Dir passt,
dann lässt sich bestimmt erst mal was vereinbaren, 10 Stunden oder alle 2 Wochen für 3 Monate.


Hat geklappt Maira,
nächste Woche werde ich die Cello Lehrerin der Musikschule treffen, und dann schau ich mal.
Die Modalitäten sind auch wie du geschrieben hast durchaus interessant. Man kann neben dem Jahresabo auch 6 oder 12 Stunden buchen.

Sie kann mir auch bestimmt raten welche Größe da passt.
Nachdem Mygga das 3/4 schon fast zu groß fand ist ein 4/4 für mich vielleicht auch zu groß und 7/8 oder 3/4 würde eher passen.

Ich bin schon ganz gespannt
Reich ist, wer mehr Träume im Herzen hat, als die Realität zerstören kann
Benutzeravatar
Max
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1223
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:46
Postleitzahl: 72393
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): haben 23 bis 47 Saiten.

Re: Cello

Beitrag von Max »

Prima, das sind doch gute Optionen.
Berichte doch mal, wie es Dir dann ergangen ist.
LG Max
Ebenen sind der Gipfel geographischer Niveaulosigkeit.

Arvo Pärt: „Ich habe entdeckt, dass es genügt, wenn ein einziger Ton schön gespielt wird."
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4990
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Cello

Beitrag von Maira »

Nas dann, viel Erfolg.
Die Musikschulen sind inzwischen auch lockerer geworden.
Man wies daß man die Leute nicht für ein Jahr knebeln darf.
Die Schüler kommen von ganz alleine wenn sie merken
daß der Unterricht gut tut.
Und nicht jeder muß bei Adam und Eva anfangen.
Die Vorkenntnisse kann man als Unterrichtender gut nutzen und sich auf das Wesentliche
wie Hand- und Körperhaltung, Erzeugung eines schönen Tones usw konzentrieren.
Was wiederum bedeutet: lerne ich fleißig dann kann ich benötigte Stunden schneller absolvieren.
Isso.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Antworten