Gerissene Saite nochmal verwenden?

Benutzeravatar
Reidun
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 615
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 00:43
Meine Harfe(n): Chromatische Harfe von Henrik Schupp, grosse Harfe von Pepe Weissgerber, kleine Keltische Harfe von Pepe weissgerber
Wohnort: GLENCUTTAUNE LOWER, BEAUFORT (Killorglin), Kerry, Irland
Kontaktdaten:

Re: Gerissene Saite nochmal verwenden?

Beitragvon Reidun » Sa 14. Jul 2018, 00:31

man kann Saiten auch knoten, wenn sie zu kurz sind zum Wiederaufziehen. Allerdings muss dann der Knoten oberhalb vom Stegstift sitzen :-D
Ich verwahr schon mal gerissene Saiten in allen Dicken, die ich zum Knoten verwenden kann wenn mal wieder was grad zu kurz ist... Ich schneid auch Saiten nicht ab nachm Aufziehen; wenn sie unten reissen, kann man sie dann noch mal aufziehen. Sieht zwar wild aus hat aber schon viel gespart :-).
Reidun im Netz: http://www.harpmusic.ie

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5039
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Gerissene Saite nochmal verwenden?

Beitragvon Der Juergen » Sa 14. Jul 2018, 01:21

man kann Saiten auch knoten, wenn sie zu kurz sind zum Wiederaufziehen. Allerdings muss dann der Knoten oberhalb vom Stegstift sitzen :-D

Nicht zwingend »oberhalb«!

Siehe den Ausschnitt aus der Zeichnung der »Harfenjule« auf S. 96 des Büchleins »Berliner Originale – Erste Sammlung« von Victor Laverrenz (erschienen 1899) :_grin_:

Bild
Scan: Jürgen Steiner


Die ganze Geschichte gibt es hier! :_cheesy_:

.
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3537
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Gerissene Saite nochmal verwenden?

Beitragvon Maira » Sa 14. Jul 2018, 02:14

Hab die Geschichte nicht gelesen, aber kann mir vorstellen
daß diese arme Harfenjule sehr wenig verdient hat.
Zu dieser Zeit gab es wohl so manchen der sein Geld
mehr schlecht als recht mit Musik zusammenbetteln musste.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Reidun
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 615
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 00:43
Meine Harfe(n): Chromatische Harfe von Henrik Schupp, grosse Harfe von Pepe Weissgerber, kleine Keltische Harfe von Pepe weissgerber
Wohnort: GLENCUTTAUNE LOWER, BEAUFORT (Killorglin), Kerry, Irland
Kontaktdaten:

Re: Gerissene Saite nochmal verwenden?

Beitragvon Reidun » Mi 1. Aug 2018, 12:03

:_grin_:
Juergen, bist du sicher dass das nicht Fliegen sind ? :_grin_:
Reidun im Netz: http://www.harpmusic.ie

danie_s
ganz schön fleißig
Beiträge: 90
Registriert: Do 25. Jan 2018, 10:18
Postleitzahl: 88487
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): In freudiger Erwartung meiner großen keltischen Harfe von Jonathan Dentler

Re: Gerissene Saite nochmal verwenden?

Beitragvon danie_s » Mi 1. Aug 2018, 12:15

:_grin_: :_grin_: :_grin_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3537
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Gerissene Saite nochmal verwenden?

Beitragvon Maira » Mi 1. Aug 2018, 23:15

Das mit der zusammengeknoteten Saite:
Das probiere ich mal aus beim nächsten Saitenriss.
Warum sollte das nicht machbar sein ?
Wie es dann klingt ist ein anderes Thema.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.


Zurück zu „Pedalharfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste