#ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Hat gar nix mit Harfen zu tun, aber du willst es trotzdem unbedingt loswerden? Dann mal los.
Benutzeravatar
Saitenwickler
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 126
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 14:49
Land: Deutschland

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitragvon Saitenwickler » Fr 12. Jul 2019, 10:16

Sehr konstruktiv fand ich beispielsweise den Vorschlag von Susanne, bei den Veranstaltungen nur vegetarische und vegane Verpflegung anzubieten.
Schaden wird es nichts, wirklich bringen aber wohl auch nicht viel, wenn man den Maschinenaufwand und Waldvernichtung für die Gemüseproduktion anschaut.

Es ist aber auch interessant, wie sich in Deutschland momentan eine Art übereifriger Aktionismus beim Umweltschutz bildet, und zudem mit Vorschriften und Verboten auf andere einwirken zu wollen. Eine Nachbarin von mir wollte jetzt tatsächlich durch den Vermieter den Einsatz von chemischen Putzmitteln zugunsten Zitronensaft aus Biozitronen für die Flurreinigung verbieten lassen :_rolleyes_:

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5286
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitragvon Der Juergen » Fr 12. Jul 2019, 11:51

Es ist aber auch interessant, wie sich in Deutschland momentan eine Art übereifriger Aktionismus beim Umweltschutz bildet, und zudem mit Vorschriften und Verboten auf andere einwirken zu wollen. Eine Nachbarin von mir wollte jetzt tatsächlich durch den Vermieter den Einsatz von chemischen Putzmitteln zugunsten Zitronensaft aus Biozitronen für die Flurreinigung verbieten lassen :_rolleyes_:

Klar ist es interessant, dass sich endlich mal bei der Mehrheit der Bevölkerung etwas regt, und nicht nur bei einem kleinen Teil, wie »damals« in der Anti-AKW-Bewegung oder gegen die »Startbahn 18 West« usw.
Hier heißt es für mich dranzubleiben, damit aus dem von dir so empfundenen »Aktionismus« eine dauerhaft »nachhaltige« :_wink_: Einstellung wird.

Ich freue mich beispielsweise über zugespitzte Formulierungen, wie Prechts »die Deutschen lieben Verbote«, auch wenn ich den Satz selbst wohl nicht erfunden hätte. :_grin_:

Und Precht sagt in meinen Augen sehr richtig, dass man Mehrheiten schaffen muss, um etwas zu verändern.
Dann wird die Verweigerungsphalanx in sich zusammenfallen, ob das nun über »Flugscham« geht oder sonst was, ist sekundär.
#HarpistsForFuture www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · hexachordum.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Susanne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 593
Registriert: Di 4. Okt 2005, 12:15
Meine Harfe(n): Deutsche Hakenharfe von Thurau
Wohnort: Llangattock, Wales, UK

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitragvon Susanne » Fr 12. Jul 2019, 13:26

Hallo lieber Jürgen, ich hab nicht den ganzen Thread gelesen, also sorry, falls es schon vorkam: Eine weitere Idee wäre, kein Mineralwasser zu verkaufen. Wasser in Flaschen zu kaufen, gehört zum unnötigsten Unfug aller Zeiten. Die Leute sollen sich eine leere Flasche mitbringen, oder man leiht sich halt ein Glas aus der Küche und geht einfach zapfen.

Und ich fänd's gut, den Thread auch weiterhin einfach zum Ideensammeln zu nutzen und nicht zum Stöhnen darüber, wie schlimm alles ist und was alles nicht geht, oder zum Beteuern, dass man ja schließlich schon ganz viel tue ...

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5286
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitragvon Der Juergen » Fr 12. Jul 2019, 14:41

Hallo lieber Jürgen, ich hab nicht den ganzen Thread gelesen, also sorry, falls es schon vorkam: Eine weitere Idee wäre, kein Mineralwasser zu verkaufen. Wasser in Flaschen zu kaufen, gehört zum unnötigsten Unfug aller Zeiten. Die Leute sollen sich eine leere Flasche mitbringen, oder man leiht sich halt ein Glas aus der Küche und geht einfach zapfen.

Und ich fänd's gut, den Thread auch weiterhin einfach zum Ideensammeln zu nutzen und nicht zum Stöhnen darüber, wie schlimm alles ist und was alles nicht geht, oder zum Beteuern, dass man ja schließlich schon ganz viel tue ...

Liebe Susanne,

das Problem haben wir glücklicherweise bei den Veranstaltungen in Lauterbach (Harfentreffen, Harfensommer, Harfenbaukurs, auch schon mal Harfenwinter) nicht, denn die Jugendherberge hat, seit wir sie kennen (2005), eine Wasserzapfstelle (mit oder ohne Sprudel).
Mineralwasser in Flaschen kaufend habe ich dort noch niemanden wahrgenommen.

Bei Burg Rieneck bin ich mir im Moment nicht sicher.
Dies wäre übrigens ein weiteres Kriterium für die Auswahl eines Veranstaltungsortes, wenn man nicht gänzlich auf »sparkling« verzichten möchte.

Und danke für dein Befürworten des »reinen« Ideensammelns. :_kiss_:

Liebe Grüße
Jürgen
#HarpistsForFuture www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · hexachordum.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Harfenjule
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1187
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 04:30
Postleitzahl: 50226
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Troubadour V (Lyon&Healy)
kleine keltische Harfe "Kairos" (Pepe Weissgerber)
Wohnort: Frechen

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitragvon Harfenjule » Sa 13. Jul 2019, 11:29

Hallo lieber Jürgen, ich hab nicht den ganzen Thread gelesen, also sorry, falls es schon vorkam: Eine weitere Idee wäre, kein Mineralwasser zu verkaufen. Wasser in Flaschen zu kaufen, gehört zum unnötigsten Unfug aller Zeiten.
Ich mag Pauschalisierungen nicht. Das Leitungswasser in Lauterbach ist super, das kann man gut trinken, aber bei mir zu Hause, linksrheinisch in Köln (sehr hartes Wasser), in einem Haus, das unter Denkmalschutz steht (und somit nicht das neueste ist, ältere Wasserleitungen hat etc), schmeckt es einfach nicht, davon bekomme ich kaum was runter. Daher kaufe ich Mineralwasser, aber immerhin in Glasflaschen.

Was für den einen geht, ist für den anderen nicht unbedingt praktikabel. Das sollte meiner Meinung nach berücksichtigt werden.
Wenn jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten bereit ist, sein Verhalten (Konsum, Reisen etc.) zu überdenken und etwas zu ändern, wäre der Welt schon geholfen.
Aber dann wäre auch nicht gefühlt jedes 2. Auto auf Deutschlands Straßen ein SUV..... :_lipsrsealed_:

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5286
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitragvon Der Juergen » Sa 13. Jul 2019, 13:28

Wenn jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten bereit ist, sein Verhalten (Konsum, Reisen etc.) zu überdenken und etwas zu ändern, wäre der Welt schon geholfen.
Aber dann wäre auch nicht gefühlt jedes 2. Auto auf Deutschlands Straßen ein SUV..... :_lipsrsealed_:

Danke – auch dafür, dass du immer »jemanden« nach Lauterbach mitnimmst! :_kiss_:
#HarpistsForFuture www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · hexachordum.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3842
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitragvon Maira » Sa 13. Jul 2019, 15:45

Liebe Jule, recht haste.
Ich halte inzwischen auch die Augen auf,
da, wo ich wohne, gehts nun mal nicht ohne Auto.
Aber so ne Schleuder wie einen SUV will ich nicht.
Was Kleines, wie ich es momentan habe, wo auch die
EPH reinpasst, wäre super.
Nur: ich sehe kaum kleine Autos auf dem Markt, selbst ein
Ford Fiesta kostet um :_shocked_: 28.000 Euro und kommt daher
wie ein :_cool_: Mini-SUV. :_tongue_:
Ich muss halt noch weiter schauen.......
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1191
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolin von Martin Gust. Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitragvon mygga » Sa 13. Jul 2019, 18:31

Schau dir mal Suzukis an, der Swift hat eigentlich hinten jede Menge Platz. Und ich fahr meinen auf 4,2 bis 4,6 Liter vom Verbrauch her.
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3842
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitragvon Maira » Sa 13. Jul 2019, 20:28

Habe grade einen Agila der mir recht Kummer macht.
Ist eigentlich ein Suzuki Space Wagon,
hat nur den Spoiler von Opel.
Und nun schon die 2. teure Reparatur.
Auto muss laufen, aber so viele happige Dinger
hatte ich bislang noch nicht.
:_undecided_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Oliver
schon länger da
Beiträge: 12
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 18:28
Land: Deutschland

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitragvon Oliver » So 14. Jul 2019, 00:40

Das mit den SUVs seht ihr völlig falsch. Das sind alles Jäger und Jägerinnen – die brauchen das! :_grin_:


Zurück zu „Total Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste