#ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Hat gar nix mit Harfen zu tun, aber du willst es trotzdem unbedingt loswerden? Dann mal los.
Benutzeravatar
Saitenwickler
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 135
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 14:49
Land: Deutschland

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitrag von Saitenwickler » So 14. Jul 2019, 08:03

Auch wenn ich selber sowas nicht gebrauchen könnte, aber ein sogenannter SUV ist nicht mehr unbedingt per se ein verfettetes Allrad-Monster mit Mörderverbrauch. BMW 1er, Ford Ecosport, VW Golf, Peugeot 2008 - ob in SUV Form oder als Kompakter, die heutigen Autos wiegen alle wie sie da sind um die 1.200 bis 1.400kg. Die kleinere Klasse wie Polo usw. liegt bei um die 1.100kg.

Vom Verbrauch her tun die sich auch nicht viel. Schaut man sich die diversen Fahrzeugklassen an, verbrauchen die jeweiligen Markenbrüder in SUV Form nicht mehr als die Kompakten oder Limousinen. Das Gewicht ist entscheidend, wenn man mal von Vollgas-Bolzerei egal bei welchem Auto absieht. Alltags-SUV haben auch fast immer nur noch Zweirad-Antrieb, nix mehr mit Allrad.

Ich glaube also nicht, dass wir die Zukunft retten können, wenn man auf eine hochgezogene Karosserie in SUV Form verzichtet. Da scheinen sich viele Leute ein irriges grünes Gewissen zu machen, wenn man eine Nicht-SUV-Karosse wählt. Ausgenommen diese Riesenschiffe von SUV und Limousinen der Oberklasse, klar.

Wenn man sparen will: Auto mit möglichst wenig Ausstattung kaufen, Serienräder runter und schmale Reifen mit kleinem Durchmesser drauf. Auf meinen Kleinwagen habe ich 165er Trennscheiben als Reifen statt der originalen 205er montiert, 14“ statt 16“. Ergebnis: über einen halben Liter weniger Verbrauch.

Benutzeravatar
Harfenjule
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1196
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 04:30
Postleitzahl: 50226
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Troubadour V (Lyon&Healy)
kleine keltische Harfe "Kairos" (Pepe Weissgerber)
Wohnort: Frechen

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitrag von Harfenjule » So 14. Jul 2019, 12:49

Und was ist mit der Aerodynamik? Ein SUV hat eine größere "Stirnfläche", daher mehr Luftwiderstand. Gut, im Stadtverkehr fällt das nicht ins Gewicht, weil man da nicht so schnell unterwegs ist, aber wer sein Auto nur im Stadtverkehr fährt, der braucht erst recht keinen SUV.
Zudem sind die meisten SUVs mit breiten Reifen unterwegs --> mehr Reifenabrieb.

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3919
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitrag von Maira » So 14. Jul 2019, 12:52

Tja, ich bin überzeugt, würde man die Technik der MonsterSUVs
auf einen Kleinwagen anwenden, so verbrauchte der nur noch 1-3 Liter Sprit auf 100 km/h.
Dann wäre wirklich was bewegt.
Hhmm.... es gab Zeiten, da war Sprit sparen wirklich angesagt( 1973/74)
und es klappte auch.
Dann war gemeldet: die Resourcen gehen zur Neige.
Was passierte? Man brachte die SUVs auf den Markt.
Was ich davon halten soll ???? -------
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Saitenwickler
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 135
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 14:49
Land: Deutschland

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitrag von Saitenwickler » So 14. Jul 2019, 16:00

„Und was ist mit der Aerodynamik?“

Schon richtig. Das ist aber in der Tat nur interessant, wenn das Auto volle Pulle über die Autobahn gekeult wird.

Zum Technischen: die modernen SUV und ihre Markenbrüder basieren fast alle auf den gleichen Platformen. Nur die Karosse oben drauf ist etwas in die Höhe gezogen. Beispielsweise sind VW Tiguan und VW Golf genetische Brüder, die auf der gleichen Platform stehen. Das ist ja der Trick def Hersteller. Gleiche Platform, aber imposante Erscheinung bei nur 100kg Mehrgewicht.

Man kann über SUV bezüglich der Eignung für die Stadt sagen was man will, aber das Klima rettet man nicht, indem man statt dessen einen Kompaktwagen kauft.

Benutzeravatar
Susanne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 602
Registriert: Di 4. Okt 2005, 12:15
Meine Harfe(n): Deutsche Hakenharfe von Thurau
Wohnort: Llangattock, Wales, UK

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitrag von Susanne » So 14. Jul 2019, 17:13

Susanne hat geschrieben:
Fr 12. Jul 2019, 13:26
Eine weitere Idee wäre, kein Mineralwasser zu verkaufen.

Sorry, Susanne (Globisch), jetzt hab ich grad gesehen, dass du das schon zu einem früheren Zeitpunkt vorgeschlagen hattest. Und Jürgen, schön, dass das in Lauterbach so läuft, man merkt, dass ich ewig nicht mehr da war ...

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5349
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitrag von Der Juergen » Mo 15. Jul 2019, 00:34

Susanne hat geschrieben:schön, dass das in Lauterbach so läuft, man merkt, dass ich ewig nicht mehr da war ...

Dann wird es doch mal wieder Zeit :_wink_: :_kiss_: :_kiss_:
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5349
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitrag von Der Juergen » So 21. Jul 2019, 13:27

Gerade gelesen.
Schön, dass »tegut« in Fulda (dort ist der Hauptsitz) mit »unverpackt« beginnt, ich hoffe, dass sich dies schnell weiterentwickelt und das nicht nur bei »tegut«.

www.fuldaerzeitung.de/regional/fulda/un ... -XM9196761

Klar haben das kleine Läden auch schon gehabt, aber die breite Masse kauft eben in Supermärkten und Discountern.
Auf dem Land (hier) gibt es auch kaum eine andere Möglichkeit, ohne für jedes Produkt herumzureisen.

Wie schnell etwas gehen kann, hat man bei der Maßnahme von ALDI gesehen, Gurken nicht mehr in Kunststoffhüllen zu verkaufen.
In null Komma nichts haben andere nachgezogen, und auch Bio-Gurken gibt es jetzt schon länger »ohne«.
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Calatin
schon länger da
Beiträge: 25
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 18:12
Postleitzahl: 72108
Land: Deutschland

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitrag von Calatin » Do 1. Aug 2019, 23:14

Der Juergen hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 06:29
Saitenwickler hat geschrieben:
Mi 10. Jul 2019, 05:40
Klar, der Einzelne kann sein Schärflein dazu beitragen (keine super Billigsachen kaufen: Tshirt für 2.99)
Wird weniger Schweröl verbrannt, wenn das Frachtschiff T-Shirts für 15.99 Euro transportiert? Sicher nicht.

Nein.

Gar kein Frachtschiff (zumindest keins für den Transport kompletter T-Shirts) kommt ins Spiel, wenn man sein Shirt von einer Firma kauft, die komplett in Deutschland produziert, wie TRIGEMA. Dort fangen die T-Shirts auf deren Website aber erst bei über 20 EUR an, wenn ich das richtig gesehen habe.
Trigema hat in RANGENDINGEN einen Sonder/Restpostenverkauf – lass uns da gerne mal hinfahren :_smile_: Außerdem haben die T-Shirts wirklich eine gute Qualität : )
Alanus ab Insulis / Alain de Lille

Omnis mundi creatura
quasi liber et pictura
nobis est, et speculum.
Nostrae vitae, nostrae mortis,
nostri status, nostrae sortis
fidele signaculum.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5349
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitrag von Der Juergen » Fr 2. Aug 2019, 10:33

Calatin hat geschrieben:Trigema hat in RANGENDINGEN einen Sonder/Restpostenverkauf – lass uns da gerne mal hinfahren :_smile_: Außerdem haben die T-Shirts wirklich eine gute Qualität : )

Gern mal, wenn ich wirklich welche zu brauchen glaube … :_kiss_:
Allgemein bin ich schon seit meiner Jugend viel eher der Typ, Kleidung zu tragen, bis sie quasi von allein abfällt :_grin_:
Offtopic:Aber Rangendingen ist auch so immer eine Reise wert, da dort der für mich beste historische Harfenbauer Deutschlands wohnt und arbeitet :_wink_:
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3919
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: #ScientistsForFuture #FridaysForFuture #HarpistsForFuture

Beitrag von Maira » Fr 2. Aug 2019, 11:46

Ich hoffe daß es bemerkt wurde:
Die interaktive Notenzeile ist auch ein Beitrag zur Müllvermeidung.
Man kann die Theorie sehr gut erklären ohne auf Papier mit giftigen Schreibern
herumzumalen. Nach Gebrauch werden die Filznoten ins Kästchen sortiert und die
Notenzeile in den Wäschesack gelegt.
Man muß dann kein vollgeschriebenes Papier aufwendig wieder aufarbeiten und Farbe entfernen.
Und das Ding hält wahrscheinlich bis es irgendwann einmal bei Carola im Museum landet.
( Der Kurs fand es sehr aufschlussreich mit der Zeile zu arbeiten).
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Antworten