Besonders schöne Arrangements bekannter (oder nicht so bekannter) Stücke

Benutzeravatar
Mary Greenleaf
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 172
Registriert: Do 14. Nov 2019, 11:27
Postleitzahl: 42529
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Saphir von Glissando (Walnuss, 35 Saiten, Karbon)
Kairos von Pepe Weissgerber (Kirsche, 30 Saiten, Karbon)

Besonders schöne Arrangements bekannter (oder nicht so bekannter) Stücke

Beitrag von Mary Greenleaf »

Hallo Ihr Lieben,

dieses Weihnachten hatte ich einmal richtig Zeit meine Noten durchzugehen und zu schauen was davon ich wirklich noch lernen will. Dabei ist mir aufgefallen dass ich von einigen Traditionals x Versionen habe, aber dass immer nur eine genau die Richtige ist, die genau richtig klingt und mich beim Spielen am meisten glücklich macht. So z.B. Scarborough Fair von Deborah Friou (https://www.youtube.com/watch?v=EdwB-gKQPek) oder The Clergy's Lamentation von Tiffany Schaeffer (https://www.youtube.com/watch?v=18ulJGEJBcY) oder der Iona Boat Song von Thom Dutton (https://www.youtube.com/watch?v=23_w_x_4qFc), von dem ich hoffentlich bald die Noten bekomme. Geht das Euch auch so?

Was ich noch schlimmer finde ist, wenn es eigentlich nachdem man eine Version einmal gehört hat, nur noch diese für einen gibt, aber man die Noten dafür nicht hat, z.B. : King of the Fairies von Carol Thompson (https://www.youtube.com/watch?v=ck5IXzAUOBs), oder den Musical Priest von Francois Pernell (https://www.youtube.com/watch?v=rFC6NFmHLoM), oder Carolan's Dream von Mark Harmer (https://www.youtube.com/watch?v=QFlKx3YPL5I)

Bei welchen Stücken geht Euch das so? Habt Ihr die Noten, oder was macht Ihr wenn Ihr sie nicht habt? Bin gespannt darauf, was Euch so richtig anrührt.
Happy harping,
Mary
Ein Leben ohne Musik, ist wie eine Harfe ohne Saiten
"Music is the wine that fills the cup of silence"
Robert Fripp, King Crimson
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4608
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Besonders schöne Arrangements bekannter (oder nicht so bekannter) Stücke

Beitrag von Maira »

Na einfach selber machen.
Ich habe ein Notenschreibprogramm.
Damit lässt sich alles so zurechtlegen wie ich das gerne hätte.
Die F Moll Sonata von D. Scarlatti passt so nicht auf die Einfachpedalharfe.
Aber in G Moll sehr wohl.
So ist das auch mit dem Walzer von Schostakovich aus der Jazz Suite No, 2,
Den Sonatas No. 208 und 500 von Scarlatti
Der Schwan von C.Saint-Saens und dem Adagio für Glasharmonika von Mozart.
Die meisten Noten die man so findet haben fast nie eine Pedalierung dabei
weil sie nicht für Harfe geschrieben sind.
Das kann ich alles bearbeiten und mich dann damit vergnügen.
Und weil man an der EPH eben nicht alle Halbtöne hat kann man die
Stücke dann so legen daß es passt.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Benutzeravatar
Mary Greenleaf
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 172
Registriert: Do 14. Nov 2019, 11:27
Postleitzahl: 42529
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Saphir von Glissando (Walnuss, 35 Saiten, Karbon)
Kairos von Pepe Weissgerber (Kirsche, 30 Saiten, Karbon)

Re: Besonders schöne Arrangements bekannter (oder nicht so bekannter) Stücke

Beitrag von Mary Greenleaf »

Hallo Maira,
klar, mache ich auch so, obwohl ich das nicht so gut kann. Ich benutze den alten Finale Songwriter und hab viel Spaß daran. Außerdem spart das Programm richtig Geld. Noten sind teuer! Aber ich komme als Quereinsteiger zur Harfe (fast 20 Jahre nach Blockflöte und Zwangsmelodika, seufz). Das Arrangieren fällt mir nicht wirklich leicht. Wenn ich ein schönes Stück oder halt eine schöne Melodie finde, versuche ich mich da schon selbst dran, aber manche Sachen sind einfach schöner, wenn ein Profi seine Finger daran hatte, oder jemand der wirklich virtuos ist. Dann ist es ja auch sehr subjektiv wie einem die Arbeit und Kunst anderer gefällt. Deshalb dachte ich es wäre doch schön wenn wir ein bisschen sammeln könnten, was uns hier im Forum besonders gut gefällt. Je mehr Leute ihre Lieblingsarrangements ihrer Lieblingsstücke hier aufzählen, desto mehr würde ich mich freuen, denn wer kennt schon alle Noten? Und vielleicht findet das ja auch noch der ein oder andere außer mir interessant. Deine Auswahl hat mir jedenfalls sehr gefallen, als ich sie jetzt nachgehört habe. Der Walzer Nr. 2 ist eines meiner Lieblingsstücke, auch wenn ich das nicht selbst spielen kann. Aber Mozart für Glasharmonika hat mich besonders gefreut. Ich wußte nichtmal das es das gibt! Also vielen Dank dafür!

Liebe Grüße und happy harping,
Mary
Zuletzt geändert von Mary Greenleaf am Di 28. Jan 2020, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Leben ohne Musik, ist wie eine Harfe ohne Saiten
"Music is the wine that fills the cup of silence"
Robert Fripp, King Crimson
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4608
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Besonders schöne Arrangements bekannter (oder nicht so bekannter) Stücke

Beitrag von Maira »

Der Walzer aus der Jazz Suite, da habe ich jetzt erst mal ganz
viele Noten in der Begleithand auf Urlaub geschickt,
6 Noten im Akkord in einer Hand, das geht vielleicht noch auf dem Klavier,
aber so, wie sie hier gefordert werden, nicht mit Harfe.
Ich versuche dem vorgegebenen Klang sehr nahe zu bleiben
was mir bei so dermaßen vielen Noten zugegebener Maßen schwer fällt.
Ob ich 11 Noten auf einmal spiele oder eben nur 5, das macht dann doch schon was aus.
Wenn ich wüsste wie würde ich die abgeschriebenen Noten hier gerne teilen
grade um sich auszutauschen. Viele wissen eben mehr als einer.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Benutzeravatar
Mary Greenleaf
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 172
Registriert: Do 14. Nov 2019, 11:27
Postleitzahl: 42529
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Saphir von Glissando (Walnuss, 35 Saiten, Karbon)
Kairos von Pepe Weissgerber (Kirsche, 30 Saiten, Karbon)

Re: Besonders schöne Arrangements bekannter (oder nicht so bekannter) Stücke

Beitrag von Mary Greenleaf »

So, da hab ich doch heute Morgen mal wieder etwas schönes gehört, das ich schon seit einigen Jahren nicht mehr gehört habe. Den "Song of the Waterkelpie" oder "Arrane Ghelby", in der Version von Charles Guard. Ich glaube zwar dass den alle hier schon kennen, aber ich finde seine Version eben besonders schön. Ich finde das Arrangement klingt so schön nach Wellen, Wind und Meer und macht die getragene Melodie noch etwas mysteriöser :_smile_: Kennt jemand eine andere Version?

Das Stückchen mit nur Harfe, kann man hier anhören: https://www.youtube.com/watch?v=4OG7LRHpMqU

mit etwas Vorgeschichte, Text und gespielt von Charles Guard hier: https://www.youtube.com/watch?v=c98xJZgRZGo

Happy harping,
Mary
Ein Leben ohne Musik, ist wie eine Harfe ohne Saiten
"Music is the wine that fills the cup of silence"
Robert Fripp, King Crimson
Benutzeravatar
ClarSach
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 559
Registriert: So 14. Feb 2010, 10:37
Meine Harfe(n): jetzt:
klassisch: L&H Prelude
vielseitig: Camac Excalibur

Re: Besonders schöne Arrangements bekannter (oder nicht so bekannter) Stücke

Beitrag von ClarSach »

Maira hat geschrieben: So 29. Dez 2019, 23:10 Wenn ich wüsste wie würde ich die abgeschriebenen Noten hier gerne teilen
grade um sich auszutauschen.
Du kannst unter jedem Post clicken auf Datei anhänge zufugen und dann z.B. ein Pdf oder Jpeg und/oder ein Midi-bestand anhängen. Sehe z.B.: viewtopic.php?f=9&t=9420#p81269

Ein Jpeg kann man sichtbar machen im Thread. Ein Pdf kann man nur als Beilage zufügen.
Leider kann man kein Musik xml zufügen, aber midi-Dateien kann man wohl in einem Notensaztprogramm wie MuseScore (oder Sibelius oder Finale) einlesen. Das Letzte fragt noch wohl viel Nacharbeiten, aber wenigstens stehen all die Noten dort schon da.
Zuletzt geändert von ClarSach am Mo 6. Jan 2020, 17:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2666
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim
Kontaktdaten:

Re: Besonders schöne Arrangements bekannter (oder nicht so bekannter) Stücke

Beitrag von bastian »

.mxl geht jetzt auch ;-)

Bitte trotzdem ggf. Copyright beachten. Schostakowitsch ist noch nicht gemeinfrei.
Ein Leben ohne Harfe ist möglich, aber sinnlos.
Benutzeravatar
ClarSach
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 559
Registriert: So 14. Feb 2010, 10:37
Meine Harfe(n): jetzt:
klassisch: L&H Prelude
vielseitig: Camac Excalibur

Re: Besonders schöne Arrangements bekannter (oder nicht so bekannter) Stücke

Beitrag von ClarSach »

bastian hat geschrieben: Mo 6. Jan 2020, 16:40 .mxl geht jetzt auch ;-)

Bitte trotzdem ggf. Copyright beachten. Schostakowitsch ist noch nicht gemeinfrei.
Danke für die Informationen. Das is ja richtig schön, want mit .mxl braucht man viel weniger nach zu arbeiten als mit midi!

Ja, für Musik van Schostakowitsch sollen wir noch warten bis 2050 bis die gemeinfrei ist.
Benutzeravatar
Mary Greenleaf
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 172
Registriert: Do 14. Nov 2019, 11:27
Postleitzahl: 42529
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Saphir von Glissando (Walnuss, 35 Saiten, Karbon)
Kairos von Pepe Weissgerber (Kirsche, 30 Saiten, Karbon)

Re: Besonders schöne Arrangements bekannter (oder nicht so bekannter) Stücke

Beitrag von Mary Greenleaf »

Hallo zusammen :_smile_:

zu Weihnachten habe ich einige neue Noten geschenkt bekommen. Unter anderem Sea and Sky von Sunita Staneslow. Da ist eine Version von Skye Boat Song drin, die so schön ist, dass ich froh bin mich da noch nicht dran getraut zu haben. Bisher wollte ich immer die Version von Kim Robertson lernen, aber nachdem ich mir das hier https://www.youtube.com/watch?v=DEMRfbntO2w angehört habe, habe ich eine neue Lieblingsversion. Durch die Outlander Serie gibt es momentan ganz viele Videos auf youtube in denen sich Leute an diesem alten schönen Liedchen versuchen. Ich bin so froh dass es youtube gibt, denn wenn ich mir die Noten nur anschaue, habe ich immer noch keine Vorstellung davon wie das mal klingen kann. Das macht so vieles so viel einfacher! Welche Version gefällt Euch denn am besten?

Happy harping,
Mary
Ein Leben ohne Musik, ist wie eine Harfe ohne Saiten
"Music is the wine that fills the cup of silence"
Robert Fripp, King Crimson
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4608
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Besonders schöne Arrangements bekannter (oder nicht so bekannter) Stücke

Beitrag von Maira »

Man kann versuchen, das, was man spielen will,
auf der Tube als Tutorial aufzurufen.
Gibt es für Harfe weniger, aber Noten für Gitarre und Klavier helfen da schon weiter.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Antworten