Hallo aus dem Saarland :)

Hier kannst du dich und deine Instrumente kurz vorstellen
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4382
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Hallo aus dem Saarland :)

Beitrag von Maira »

Ich benutze Forte Free vom Lugert Verlag.
Und ja, Noten selber schreiben hilft enorm beim Lesen lernen.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Benutzeravatar
GrafZahl2
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 373
Registriert: Di 5. Mai 2015, 09:00
Skype-ID: Christof.Schmidt
Postleitzahl: 74211
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Doppelpedalharfe Aoyama Amphion
Chromatische Harfe 6/6 (Zangerle)

Re: Hallo aus dem Saarland :)

Beitrag von GrafZahl2 »

Ich benutze das kostenlose Musescore.
Damit kann man MIDI's importieren, Noten schreiben, alles abspielen und in einige Formate exportieren.
Da ich ein fauler Sack bin, spiele ich in letzter Zeit auch sehr viel einfach so vor mich hin Da brauch' ich dann keinen Notenständer aufbauen und Noten suchen - und ich verspiele mich nicht ... Oda annasch gesaahd: das is dann hald Jazz! :_tongue_:
Viel Spaß beim Zupfen
Christof
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. Friedrich Nietzsche
Bienchen
ganz frisch
Beiträge: 5
Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:55
Postleitzahl: 66571
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Saphir von Glissando (Ahorn mit Fluorcarbonsaiten)

Re: Hallo aus dem Saarland :)

Beitrag von Bienchen »

Genau, ich nehme Unterricht bei Jenni :_smile_:. Kennt ihr euch?

Werde mir die empfohlenen Programme mal genauer ansehen, das klingt wirklich praktisch. Vor allem diese Audio-Funktion :_smile_:.

Die anderen Stücke von Kathryn finde ich auch toll, sind die vom Schwierigkeitsgrad her ähnlich?
Mir gefällt Deine Version von "Seagull" ehrlich gesagt noch besser als die Originale :_smile_:. Du spielst wirklich richtig schön, das Stück klingt so schön verträumt auf Deiner Saphir.
Benutzeravatar
Mary Greenleaf
ganz schön fleißig
Beiträge: 94
Registriert: Do 14. Nov 2019, 11:27
Postleitzahl: 42529
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Saphir von Glissando (Walnuss, 35 Saiten, Karbon)
Kairos von Pepe Weissgerber (Kirsche, 30 Saiten, Karbon)

Re: Hallo aus dem Saarland :)

Beitrag von Mary Greenleaf »

jetzt werd ich aber rot! Danke schön! :_grin_: Kathryn schreibt Stücke für Anfänger und mittlere Fortgeschrittene. Die meisten sind echt gut spielbar. Der Moonspinner ist noch relativ einfach. Einfacher als Seagull denke ich. Rede ruhig mit Deiner Lehrerin drüber, vielleicht kennt sie die Stücke ja.
Liebe Grüße,
Mary

P.S. Ich kenne Jenni leider nicht. Seit ich in den Pott gezogen bin, bin ich wieder Einzelkämpfer. Muß mal schauen obs im Raum Essen jemanden gibt dem ich mich zumuten kann. Mit Lehrer übt man doch etwas regelmäßiger... :_smile_:
“A good motto in life, he'd reckoned, was: don't eat anything that glows.”
Terry Pratchett (1948 – 2015)
"Music is the wine that fills the cup of silence"
Robert Fripp, King Crimson
mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1445
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: Hallo aus dem Saarland :)

Beitrag von mygga »

Mary, in Dortmund unterrichtet Luzinde Hahne. Sollte mit Stadtexpress machbar sein.
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)
Benutzeravatar
GrafZahl2
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 373
Registriert: Di 5. Mai 2015, 09:00
Skype-ID: Christof.Schmidt
Postleitzahl: 74211
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Doppelpedalharfe Aoyama Amphion
Chromatische Harfe 6/6 (Zangerle)

Re: Hallo aus dem Saarland :)

Beitrag von GrafZahl2 »

Vera hat geschrieben: Di 11. Feb 2020, 17:14 @ Christof: ich fände ein kleines Harfentreffen im Saarland auch toll
Ahoi, bin ab Mittwoch wieder im Saarland - da ich in den letzten Wochen öfter von dort aus gearbeitet hatte, wohnt die schwarze mittlerweile schon dort - falls jemand Lust auf ein spontanes "pling together" hat ... einfach melden
Cheers, Christof
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. Friedrich Nietzsche
Benutzeravatar
Vera
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 328
Registriert: Di 5. Jul 2016, 20:10
Skype-ID: Vera DK
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine erste:
eine Gosewinkel Harfe
(mag ich immer noch sehr gerne spielen)
27 Saiten, normalerweise in F-Dur gestimmt, mit drei Haken pro Oktave
HAKEN, keine Klappen
(allerdings hab ich sie in C-Dur gestimmt)

Dann ist mir kürzlich eine Camac Korrigan zugelaufen.
Mit Darmsaiten.... muss ich mch erstmal dran gewöhnen

Dann ist da noch Fröschlein, eine kleine,recht alte Harfe, hab ich mit Unterstützung von Karsten "renoviert" und nochmal zum Klingen gebracht

Aber wie ich mich kenne ist das noch nicht das Ende der
(Harfen) Geschichte

.
Wohnort: Frankreich in der Nähe von Saarlouis

Re: Hallo aus dem Saarland :)

Beitrag von Vera »

Hallo Christof,
Super !
Ich wäre dabei :_smile_:
Habe diese Woche frei, und bin relativ flexibel.
Treffen wäre bei mir möglich, ich kann aber auch wohin kommen.
Vielleicht findet sich ja noch wer aus dem Saarland ?!

Viele Grüsse
Vera
(Ich schicke dir noch ne PN )
Reich ist, wer mehr Träume im Herzen hat, als die Realität zerstören kann
Bienchen
ganz frisch
Beiträge: 5
Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:55
Postleitzahl: 66571
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Saphir von Glissando (Ahorn mit Fluorcarbonsaiten)

Re: Hallo aus dem Saarland :)

Beitrag von Bienchen »

Hallo Christof und Vera,

es tut mir Leid, dass ich erst jetzt wieder schreibe. Hatte Anfang Juni leider einen ziemlich schmerzhaften und langwierigen Bandscheibenvorfall, weshalb ich bis vor kurzem mit der Harfe komplett pausiert habe. Zum Glück geht das Spielen inzwischen wieder schmerzfrei, bloß die Harfe tragen bzw. transportieren geht noch nicht wirklich gut.
Sobald das aber wieder geht und es die aktuellen Corona-Zahlen erlauben, würde ich mich sehr über ein Treffen mit euch freuen :_smile_: .

Inzwischen spiele ich eine andere Harfe, die Hermine habe ich an eine junge Harfenistin weitergegeben, da mir die Saitenspannung zu niedrig war und ich mit der Hermine auch klanglich nicht wirklich warm wurde. Es war einfach nicht "meine" Harfe.
Da ich im Unterricht auf einer Glissando Saphir spiele und mir sowohl die höhere Saitenspannung als auch die Höhe der Harfe und die eckige Form sehr angenehm sind beim Spielen und ich den Klang auch sehr schön finde, bin ich mittlerweile glückliche Besitzerin einer Saphir in Ahorn und bin restlos verliebt :_smile_: .

Liebe Grüße,
Sabrina
Antworten